Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern

Familienhebammen

Familienhebammen sind Hebammen mit einer zertifizierten rund einjährigen Weiterbildung. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die medizinische und psychosoziale Beratung und Betreuung der Familie. Sie können Familien bereits in der Schwangerschaft und über die übliche Hebammenzeit hinaus bis zum vollendeten ersten Lebensjahr des Kindes unterstützen.

Eine Familienhebamme hilft, den Alltag nach der Geburt des Kindes umzustellen. Sie informiert über alle Hilfsangebote, berät in Fragen der Pflege, Ernährung und Versorgung des Kindes. Sie weiß Rat, wenn das Kind viel schreit und wenig schläft, wenn sich die Eltern unsicher oder sogar überfordert fühlen und sie zeigt Wege, wie Eltern schnell wieder Sicherheit und Handlungsfähigkeit gewinnen. Die Familienhebamme fördert eine gute Eltern-Kind-Bindung und hat ein offenes Ohr für alle Sorgen und ist sogar bei Antragstellungen behilflich. Des Weiteren hat die Familienhebamme auch den Blick auf die gesamte Familiensituation  und vermittelt bei Bedarf zu weiterführenden Diensten und Hilfeangeboten.

Das Angebot ist für die Familie kostenfrei.

Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger (FGKiKP)

Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger wurden in einer rund einjährigen Weiterbildung auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kommen vor allem in Familien mit Kindern bis zu 3 Jahren zum Einsatz, wenn die Kinder bereits das erste Lebensjahr vollendet haben oder wenn es erhöhte medizinische Anforderungen gibt.

Die Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger begleiten die Familien intensiv in ihrer jeweiligen aktuellen und individuellen Lebenssituation. Dabei unterstützen sie mit alltagspraktischer Hilfe, durch die Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von Müttern und Vätern sowie bei der Nutzung vorhandener Ressourcen.

Wenn Eltern ein Kind unter 3 Jahren haben und unsicher sind oder sich den unerwarteten Anforderungen nicht gewachsen fühlen, kann dieses Angebot helfen, die Zeit mit dem Kind entspannt, liebevoll und gesund zu gestalten.

Das Angebot ist kostenfrei.

Kontakt

Frau Claudia Droysen von Hamilton
Felsenstraße 36 (Haus C)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2258
Fax 07321 321-2320
Logo Bundesstiftung Frühe Hilfen
Logo gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend