Wasserentnahmeentgelt

Nach §§ 100 ff. Wassergesetz für Baden-Württemberg (WG) ist derjenige, der Wasser von oberirdischen Gewässern oder Grundwasser entnimmt, zutage fördert, zutage leitet oder ableitet, gegenüber dem Land Baden-Württemberg entgeltpflichtig.

Voraussetzungen

Grundsätzlich ist jede Wasserentnahme entgeltpflichtig.

Ausnahmen von der Entgeltpflicht:

  • geringfügige Grundwasserentnahmen bis zu 4.000 m³ pro Jahr
  • geringfügige Wasserentnahmen aus oberirdischen Gewässern bis zu 20.000 m³ pro Jahr
  • Wasserentnahme zur Heizung oder Kühlung von Gebäuden, sofern das Wasser danach wieder dem Grundwasser (bei Entnahme von Grundwasser) beziehungsweise dem Oberflächengewässer (bei Entnahme aus oberirdischen Gewässern) zugeführt wird
  • Wasserentnahmen zur Beregnung oder Berieselung landwirtschaftlich, gärtnerisch oder forstwirtschaftlich genutzter Flächen
  • erlaubnisfreie Nutzung des Grundwassers für den Haushalt, den landwirtschaftlichen Hofbetrieb oder das Tränken von Vieh außerhalb des Hofbetriebs oder in geringen Mengen zu einem vorübergehenden Zweck
  • erlaubnisfreie Gewässernutzung bei Übungen und Erprobungen für Zwecke der Verteidigung oder der Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit
  • Gemein- und Anliegergebrauch an oberirdischen Gewässern
  • Entnahme für Zwecke der Fischerei

Verfahrensablauf/erforderliche Unterlagen

Der Entgeltpflichtige muss für jedes Kalenderjahr spätestens zum 31. Januar des folgenden Jahres unaufgefordert eine Erklärung über die entnommene Wassermenge und den Verwendungszweck auf dem dafür vorgesehenen Vordruck zur Anzeige Wasserentnahme Gemeingebrauch (PDF) (725 KB) abgeben.

Kosten

Das Entgelt bemisst sich nach Herkunft, Menge und Verwendungszweck des Wassers.

Rechtsgrundlage

§ 108 WG

Kontakt

Wasser, Boden, Altlasten (Technik)
Alte Ulmer Straße 2
89522 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-1325
Fax 07321 321-1320

Formulare

Die Formularvordrucke für die Erklärung zur Festsetzung des Wasserentnahmeentgelts für das aktuelle sowie zurückliegende Veranlagungsjahre können Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg herunterladen.