Kontakt

Frau Lisa Grässle
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2202
Fax 07321 321-2211
Herr Tobias Mayer
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2297
Fax 07321 321-2211

Mit neuem Wanderführer zu mehr Wandererlebnis

Wandern auf dem Albschäferweg in der Heidenheimer Brenzregion

Der Albschäferweg erfreut sich großer Beliebtheit. Nun ist ein Wanderführer in Buchform mit 24 Wandervorschlägen auf dem Albschäferweg, seinen angedockten Rundwegen, den Zeitspuren und Wochenendtouren erschienen. 

Der erst kürzlich neu zertifizierte Albschäferweg ist bei Fernwanderern sehr beliebt. Gerade diese wollen aber nicht nur wandern, sondern mehr über die Landschaft und Kultur der Schwäbischen Alb und speziell der Heidenheimer Brenzregion erfahren, und sie wollen vor allem wissen, was hinter der Namensgebung steckt. Das 187-seitige handliche Taschenbuch wurde vom verlag regionalkultur in enger Zusammenarbeit mit dem Tourismusteam des Landratsamtes Heidenheim herausgegeben.

Die Autorin Susi Reiser beschreibt im Buch nicht nur die Wegführung auf dem vom Deutschen Wanderverband ausgezeichneten Albschäferweg. Sie vermittelt auch viel Wissenswertes über den Landkreis Heidenheim, die Heidenheimer Brenzregion, als Teil des UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb. Dabei erzählt sie Geschichten über die Kräfte der Urzeit, beschreibt Kulturdenkmäler und stellt bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte vor. Ganz besonders am Herzen liegen ihr die Schäferinnen und Schäfer, deren Spuren man auf dem Weg immer wieder begegnet.

  „Die Autorin ist alle Etappen selbst abgewandert. Ganz besonders beeindruckt bin ich von den Geschichten unserer Schäferinnen und Schäfer“, so Landrat Peter Polta. „Unsere Schäferfamilien, die mit ihren Hüteschäfereien den Lebensunterhalt bestreiten, leisten eine unglaublich wertvolle Arbeit in der Landschaftspflege und sind maßgeblich am Erhalt unserer Kulturlandschaft beteiligt. Ihnen wurde deshalb vor mehr als fünf Jahren der etwa 158 Kilometer lange Albschäferweg gewidmet“, so der Landkreischef und gleichzeitig Vorsitzender des Landschaftserhaltungsverbandes Heidenheim e. V., bei dem mittlerweile sogar ein Schäferkompetenzzentrum angesiedelt ist. 

Landrat Peter Polta bereitete es deshalb eine besondere Freude, eines der ersten Exemplare an Herbert Wiedenmann, den Vorsitzendes den Schäfervereins Brenztal übergeben zu können.

Herbert Wiedenmann ist ein Vertreter der Schäferzunft, dem es gelungen ist, einen Nachfolger zu finden. „Das ist heute die größte Herausforderung. Der Beruf ist anstrengend, der Verdienst niedrig, die Bürokratie hoch und das Hüten der Flächen wird immer komplizierter. Aber Schäfer zu sein, ist halt mehr als Arbeit. Ich bin seit meiner Jugend bei den Schafen und kann mich auch heute im Ruhestand noch nicht von ihnen trennen,“ so Wiedenmann, dessen ganze Geschichte im Buch nachzulesen ist.

Er freut sich deshalb, dass sein Berufstand mit dem Albschäferweg und dem Wanderbuch Wertschätzung erfährt, aber auch, dass sich im Buch die Schäferromantik in Grenzen hält.  

Der Wanderführer (ISBN 978-3-95505-298-0) kostet 16,90 Euro. Ergänzend dazu wurde vom Landratsamt ein Kartenset herausgegeben (ISBN ISBN 978-3-00-068905-5,  6,90 Euro). Beides ist im Buchhandel, aber auch vor Ort in den Tourist-Informationen, den Rathäusern und dem Pressehaus erhältlich oder kann online unter www.heidenheimer-brenzregion/service/prospekte, info@heidenheimer-brenzregion.de oder telefonisch unter Tel. 07321 321 2593 bestellt werden.

Landrat Peter Polta hält neuen Wanderführer neben Herbert Wiedenmann
Oliver Vogel: Landrat Peter Polta überreicht den aktuell erschienenen Wanderführer zum Albschäferweg an Herbert Wiedenmann.

144/2021

(Erstellt am 19. Juli 2021)