Kontakt

Frau Lisa Grässle
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2202
Fax 07321 321-2211
Herr Tobias Mayer
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2297
Fax 07321 321-2211

Der Heidenheimer Tarifverbund informiert

Neue Linien und Fahrpläne ab 01. August 2021

Die Betriebsaufnahme im Linienbündel Süd durch die Heidenheimer Verkehrsgesellschaft erfolgt am 01. August 2021. Hiervon betroffen sind die Linien 60, 61, 62, 63, 64, 65 und 68. Die Linien und Fahrpläne sind komplett überplant. Die Linie 60 schließt zum Beispiel zukünftig in Herbrechtingen die Wohngebiete entlang der Brenzstraße, Bernauer Straße und des Wolfsbühlwegs an den ÖPNV an und verkehrt dafür wochentags in der Regel nicht mehr über Bolheim. Die Linie 61 übernimmt zukünftig die Fahrten der Linie 7690 über Hürben – Burgberg – Hermaringen und verkehrt überwiegend über Bolheim. Fast alle Fahrten der Linie 62 sind in Staufen mit der Linie 68 und in Giengen mit der Linie 63 verknüpft. Die neue Linie 63 bindet erstmalig das Gewerbegeit Ziegelei in Herbrechtingen und den Industriepark A7 in Giengen an den ÖPNV an. Außerdem übernimmt die Linie 63 in der Giengener Südstadt Teile der Stadtbuslinie 65. Aufgrund der Harmonisierung von Liniennummern ersetzt die Linie 64 zukünftig die Linie 7693 und bedient nur noch den Abschnitt Herbrechtingen – Stetten. In Herbrechtingen besteht die Umsteigemöglichkeit von oder nach Heidenheim. In Stetten wird die neue Haltestelle in der Kirchstraße (Ecke Buchenweg) bedient. Die Linie 65 verkehrt wochentags in der Giengener Südstadt verkürzt, ab dem Wasserturm zurück über die Stuttgarter Straße, erschließt dafür das Wohngebiet Rechbergwanne wieder besser. Die Linie 68 ist in Staufen auf die Linie 62 durchgebunden. Das Angebot Heidenheim – Staufen – Syrgenstein wird deutlich ausgebaut. In Giengen und Herbechtingen werden neue Haltestellen errichtet.   

Ebenfalls zum 1. August 2021 wird der Heidenheimer Tarifverbund auf Teile des Landkreises Dillingen ausgeweitet. Die Orte Staufen und Syrgenstein werden als neue Wabe 31 und die Orte Bachhagel und Landshausen als neue Wabe 32 in den htv integriert. Somit profitieren die Fahrgäste aus diesen bayrischen Gemeinden von den Vorteilen des Heidenheimer Tarifverbundes. Die bis Juli auf diesen Strecken existierenden Tarife (Haustarif HVG und Gemeinschaftstarif HVG und Schwabenbus) werden vom Heidenheimer Verbundtarif abgelöst. Tickets der alten Tarife werden ab August nicht mehr anerkannt.

 Aufgrund der Überplanung der Verkehre im Linienbündel Süd innerhalb der Ausschreibung kommt es zu Änderungen der Fahrpläne. Die neuen Fahrpläne sind auf der Homepage des htv unter www.htv-heidenheim.de zu finden und sind ebenfalls in der Fahrplanauskunft (www.bwegt.de/efabw) berücksichtigt. Gedruckte Fahrpläne für das Linienbündel Süd sind demnächst im Kundencenter der HVG (ZOH Marienstraße 2/1) erhältlich.

Eine Tarifanpassung im Heidenheimer Tarifverbund wird dieses Jahr ausgesetzt. Damit bleiben die Fahrpreise auch weiterhin stabil.

151/2021

(Erstellt am 26. Juli 2021)